1997 - 2017
20-jährige BESTEHEN

2006


Wer stapelt am höchsten
Komödie in zwei Akten
von Ulrich G. Engelmann

Aufführungsrechte Plaus Theaterverlag

Die Schwestern Esmeralda und Verena betreiben das Geschäft der Wahrsagerei. Vom Kartenlegen, übers Pendel bis hin zur Geisterbeschwörung haben sie alles im Programm. Ihr Neffe Charly soll Ihnen bei der Verbuchung Ihres Vermögens und Ihrer Anlagen helfen, denn sie vermuten, dass ihr Anlagenberater Raffzahn nicht korrekt arbeitet. Leider sehen sie nicht voraus, dass die unangemeldet aufgetauchte nette April Sommer, Charly hat sich auf der Stelle in sie verguckt, von der Steuerfahndung ist. Natürlich haben sie ihr Gewerbe weder angemeldet, noch haben sie eine Steuernummer.

Als zusätzlich Ihr betrügerischer Anlagenberater auch noch hämisch verkündet, dass ihr gesamtes Geld verspekuliert wurde, und sie somit neben der zu erwartenden Strafe auch noch finanziell ruiniert sind, kommet ausgerechnet April auf die rettende Idee: Wenn schon Geisterbeschwörung, dann zum Zweck der Geldbeschaffung.

Eine vergnügliche Geschichte von betrogenen Betrügern und anderen Hochstaplern.
Wer dabei am höchsten stapelt und wie hoch gestapelt wurde, erfährt man zum Schluss.