1997 - 2017
20-jährige BESTEHEN

2009 | 2010


Ausgewählte Miniaturen

Einakter von Curt Goetz

Herbst | Lohengrin | Die Kommode

Aufführungsrechte
VVB Norderstedt
Deutscher Theaterverlag Weinheim


Verehrte Zuschauer, Bekannte und Freunde vom Südstädter Komöd'chen,

das Amateur-Theater Südstädter Komöd’chen gem. e. V. spielt immer wieder gerne, komödiantische abendfüllende Stücke, von bekannten Au- toren! Die Auswahl für die Spielzeit 2009 / 2010 fiel auf den bekannten Autor Curt Goetz. Seine beliebten Einakter voller Witz und Sprachkunst.

So hat das Ensemble für Sie, verehrtes Publikum, im zwölften Jahr ihres Bestehens einmal mehr drei bunte "Miniaturen" ausgewählt. Es gilt ge-
nau hinzuhören und zu beobachten und sich von der Atmosphäre jedes einzelnen Stückes überraschen, und einfangen zu lassen.

Theaterleitung und Ensemble wünschen Ihnen und Euch einen ergötzlichen Abend!
Bis auf bald und ein herzliches Vorhang auf,
Südstädter Komöd’chen gem. e. V.
1997 - 2009 - 12 Jahre jung

Weitere Aufführungen
Frühjahr 2010 „Südstädter Komöd’chen auf Kultur-Tour“


Inhaltsangaben

Herbst
Cyprienne, eine attraktive Mittfünfzigerin, lernt im Kurpark einen ehemaligen Theaterdirektor kennen, mit dem sie mehr verbindet,
als beide zunächst ahnen. Ein unsentimentaler Rückblick, wie ein warmer Windstoß an einem sonnigen Herbsttag.

Lohengrin
Dass eine freie Auslegung von Finanzmarktregeln keine Erfindung der Neuzeit ist, zeigt dieser Einakter über zwei Spekulanten kurz vor dem Ruin. Die simple Feststellung „weg ist weg“ und ein selbsternannter „Hobbyeinbrecher“ führen die beiden zu einer verblüffenden Lösung.

Die Kommode
Dieses Stück dreht sich um „Tantchen“ und ihre Kommode, die durch ihren Scheintod eine Lawine von Verwicklungen auslöst. Eine Persiflage
ums Erben, die durchaus auch noch heute aktuell ist. In seinem letzten überlieferten Bühnenwerk lässt Curt Goetz seine liebsten Themen und Typen Revue passieren, aber sehen sie selbst!


Biographie Curt Goetz

1888 in Mainz geboren, zählt Curt Götz zu den wichtigsten Vertretern der gehobenen deutschen Boulevardkomödie und des brillant geschriebenen Konversationsstücks. Bei der pointierten Ausarbeitung der Dialoge dürften dem Autor seine Erfahrungen als Schauspieler sicherlich ebenso gehol- fen haben wie bei der Dramaturgie seiner well-made-plays.

Standen am Anfang seiner schriftstellerischen Karriere Einakter im Mittelpunkt , etablierte er sich ab 1921 auch als Autor abendfüllender Stücke, wobei er sich viele Hauptrollen quasi "auf den Leib" schrieb z. B. Hokuspokus (1927) oder Dr. Med. Hiob Praetorius (1932). In den 30er Jahren schrieb er vermehrt Drehbücher und produzierte Filme. 1939 emigrierte er gemeinsam mit seiner Frau Valerie von Martens in die Vereinigten Staaten.

Ab 1945 lebte er in der Schweiz, wo er am 12. September 1960 starb.


Plakat

Programm

Presse

2010 | © Theater Südstädter Komöd'chen e. V.

 

2009 | 3 Einakter Curt Goetz - © Theater Südstädter Komöd'chen e. V.


2009 | 3 Einakter Curt Goetz - © Theater Südstädter Komöd'chen e. V.