Frühjahr 2015

Kleinode der Theaterkunst


3 Einakter
Curt Goetz

Der fliegende Geheimrat

Nachtbeleuchtung

Die Kommode



Aufführungsrechte:
Deutscher Theaterverlag - Weinheim

Der fliegende Geheimrat

Wer beim Herrn Geheimrat in Behandlung ist, hat nichts zu lachen. Seine Diagnosen sind falsch, seine Therapien fruchten schon lange nicht mehr, Zeit in den Ruhestand zu gehen. Nichts dergleichen hat der alte Mediziner vor, erst recht nicht, als ein unheimlicher Patient in der Praxis auftaucht und ihm einen düsteren Vorschlag unterbreitet.


Nachtbeleuchtung

Warum weigert sich der Schauspieler den Monolog zu sprechen, der dem Theaterdirektor so wichtig ist? Was hat sich der Dichter bei diesem Monolog gedacht und wer schaltet als nächster die Nachtbeleuchtung wieder an? Diese und andere wichtige Fragen des Lebens versuchen diese drei redseligen Gesellen im Zwielicht eines Treppenhauses zu klären. Doch Licht ins Dunkle bringt erst das Auftreten eines mysteriösen Fremden, dessen Erscheinen nicht nur dem Dichter die Sprache verschlägt..."

Diese 2 Einakter stammen aus dem Gesamtwerk "Nachtbeleuchtung". Sie sind ein wunderbares, pointenreiches Spiel um die Dichtkunst, das Theater und den Tod, in dem Goetz mit messerscharfer Ironie und skurrilen Typen eine "Gebrauchsanweisung" für sein Theaterschaffen vorlegt.


Die Kommode

Im Hause von Familie Fröhlich geht es immer sehr lebhaft zu, nicht zuletzt wegen Tante Klärchen, die im Obergeschoss lebt. Als das Tantchen eines Tages das Zeitliche segnet, dauert es nicht lange, bis die liebe Verwandtschaft vor der Tür steht und das Erbe einfordert. Aber ist Tante Klärchen wirklich tot und was ist das Geheimnis der alten Kommode?

Wir haben uns für die Wiederaufnahme dieses humorvollen Einakters aus dem Gesamtwerk "Miniaturen" entschieden. Dieses hatte er in der Endphase seines Schaffens unter dem Eindruck einer schweren Krankheit verfasst. Bereits in der Spielzeit 2009 / 2010 wurde das Lustspiel, frei nach der Vorlage von Guy de Maupassant, sehr erfolgreich dem breiten Publikum dargeboten!


Autor

Wie kaum ein anderer Autor machte sich Curt Goetz auf dem Gebiet der gehobenen Boulevard-Komödie einen Namen. Geboren 1888 in Mainz stand er bereits mit 18 Jahren auf der Bühne. Seine Lieblingsrollen als scheinbar harmloser Charmeur oder dämonischer Verführer schrieb er sich in Komödien wie "Hokuspokus" oder "Dr.med Hiob Prätorius" selbst auf den Leib. Mit seiner Frau, der Schauspielerin Valerie von Martens, feierte er auf der Bühne und später im Film große Erfolge. Nach einigen Jahren im amerikanischen Exil ließ sich Curt Goetz schließlich in der Schweiz nieder, wo er 1960 starb.

Quelle: © S. Fischer Verlag GmbH Frankfurt / Main 2014


Plakat

Flyer

Programm VS | 3 Einakter - Curt Goetz | 2015
Programm RS | 3 Einakter - Curt Goetz | 2015